Beitragsordnung

Stand: 11.Dezember 2014

 

§ 1 Allgemeines

Die Mittel für die Verwirklichung der Zwecke des Vereins werden durch Beiträge und sonstige Zuwendungen aufgebracht. Durch die Zahlung des Mitgliedsbeitrages entstehen für die Mitglieder keine Ansprüche auf Sach- oder andere Leistungen.

§ 2 Höhe der Mitgliedsbeiträge

1.   Die Höhe des Mitgliedsbeitrages für ordentliche Mitglieder richtet sich für Unternehmen und juristische Personen nach der Beschäftigtenzahl am 1.1. des jeweiligen Beitrags­jahres:

  • bis 50 Beschäftigte: EUR 250,00 pro Kalenderjahr
  • bis 100 Beschäftigte: EUR 500,00 pro Kalenderjahr
  • bis 250 Beschäftigte: EUR 1000,00 pro Kalenderjahr
  • ab 251 Beschäftigte: EUR 2000,00 pro Kalenderjahr
  • ab 501 Beschäftigte: EUR 5000,00 pro Kalenderjahr
  • sonstige Institutionen (Gebietskörperschaften, Kammern, Verbände, Vereinigungen, Behörden, Forschungs- und Bildungseinrichtungen):               EUR 500,00.

2.   Der Beitrag für natürliche Personen beträgt EUR 250,00 pro Kalenderjahr. Ehrenmitglieder sind vom Beitrag befreit.

3.   Fördermitglieder zahlen mindestens den in § 2 Nr. 1 festgesetzten Beitrag für ordentliche Mitglieder. Sie können aber auch einen höheren Beitrag zahlen.

4.   Der Beitrag für die Gründungsmitglieder des Energie Campus Nürnberg (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Fraunhofer Gesellschaft, Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V., Stadt Nürnberg, Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und Handwerkskammer für Mittelfranken) beträgt EUR 2000,00 pro Kalenderjahr.

5.   Der Vorstand ist ermächtigt, in besonders gelagerten Fällen Ausnahmen von der Beitragsordnung zuzulassen.

6.   Die Mitglieder können zusätzlich zu ihren Mitgliedsbeiträgen den Energie Campus Nürnberg e.V. mit Förderbeiträgen unterstützen. Förderbeiträge werden ohne Zweckbindung und ohne Gegenleistung erbracht und nicht mit den Mitgliedsbeiträgen verrechnet.

§ 3 Beginn und Ende der Beitragspflicht

1.  Die Beitragspflicht entsteht erstmalig mit Beginn der Mitgliedschaft, im Übrigen mit Beginn des Beitragsjahres.

2.  Tritt ein Mitglied im laufenden Jahr ein, so gilt für das Beitrittsjahr folgender Beitrag:

Eintritt im 1. Halbjahr: 100 % des Jahresbeitrages

Eintritt im 2. Halbjahr: 50 % des Jahresbeitrages

3.  Endet die Mitgliedschaft im Verein gleich aus welchem Grunde, erfolgt keine Rückerstattung des im Voraus entrichteten Mitgliedsbeitrages.

§ 4 Fälligkeit und Zahlung des Beitrages; Mahnung

1.  Der Mitgliedsbeitrag wird jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres im Voraus fällig und ist spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Beitragsrechnung auf das Vereinskonto zu überweisen.

2.  Für neu eingetretene Mitglieder ist der Beitrag sofort fällig.

3.  Kommt ein Mitglied mit der Bezahlung des Mitgliedsbeitrages in Verzug, so erfolgt eine schriftliche Mahnung. Erfolgt bis zum festgesetzten Zeitpunkt kein Zahlungseingang auf dem Vereinskonto, erfolgt eine zweite schriftliche Mahnung. Die Mahnungskosten gehen zu Lasten des säumigen Mitglieds.

4.  Der Vorstand kann ein Mitglied, das den Beitrag nicht nach der zweiten Mahnung entrichtet hat, aus dem Verein ausschließen.

§ 5 Veränderungen

Ändert sich der Status eines Mitgliedes, so hat das Mitglied dies dem Vorstand schriftlich bis zum 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres mitzuteilen. Die Verrechnung von Mehrzahlungen bzw. die Erstattung überzahlter Beiträge erfolgt mit der Erhebung des Mitgliedsbeitrages für das auf die Mitteilung folgende Jahr.

§ 6 Gültigkeit der Beitragsordnung

Diese Beitragsordnung gilt ab dem Tage der Beschlussfassung durch die Mitglieder­versammlung bis durch die Mitgliederversammlung eine Änderung beschlossen wird.

zum Seitenanfang