Effiziente Antriebe

Weltweit werden zur Energiewandlung häufig elektrische rotierende Maschinen verwendet. Eine der am häufigsten verwendeten Maschinen ist dabei die Asynchronmaschine. Sie zeichnet sich durch ihre hohe Robustheit aus und ist nicht wie andere Maschinentypen auf teure Permanentmagneten angewiesen. Allerdings steigt bei diesem Motorentyp der Anteil der Zusatzverluste an den Gesamtverlusten mit zunehmender Leistung. Genau an diesem Punkt setzt die Arbeitsgruppe an und beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Optimierung von rotierenden elektrischen Maschinen.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Kremser

Technische Hochschule Nürnberg / Institut für Leistungselektronische Systeme (ELSYS) , insbes. Elektrische Antriebe
  • Berechnung und Auslegung von elektrischen Maschinen
  • Regelung von elektrischen Maschinen
  • Frequenzumrichter für elektrische Maschinen
  • Elektrische Ausrüstung von Kleinwasserkraftwerken
  • Elektrische Ausrüstung von Kleinwindkraftanlagen
  • Energiespeicherkonzepte
  • Auslegung von Elektromotorenprüfständen
  • Berechnung der Zusatz- und Eisenverluste von Asynchronmaschinen, Verifikation von eigenen analytischen Ansätzen durch Messung
  • Methodische Unterstützung des Entwurfs- und Optimierungsprozesses von Synchron-
  • Reluktanzmaschinen
  • Berechnung von Verlusten in Permanentmagneten (z.B. Kobalt, Aluminiumnickel,
    Wirbelstromverluste)
  • Entwicklung einer Kaskadenmaschine als Generator für die dezentrale regenerative Energieerzeugung
  • Analytische Berechnung und Auslegung von elektrischen Maschinen
  • Regelungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Konstruktionstechnik
  • numerische Feldrechnung mit der Finiten-Elemente-Methode (ANSYS Maxwell 2D/3D
  • Anwendung von Präzisionsmesstechnik
  • Elektromotorenprüfstände
  • 3 kW;   5.000 1/min
  • 8,5 kW; 10.000 1/min
  • 15 kW; 20.000 1/min
  • 30 kW;   6.000 1/min
  • 400 kW;   3.000 1/min
  • Industriestromrichter (SIEMENS SINAMICS S120)
  • Stelltransformator
  • Präzisionsleistungsmessgeräte (YOKOGAWA, ZIMMER etc.)
  • Drehmomentmesswellen (HBM, KISTLER etc.)
  • Wärmebildkamera (FLIR)
  • Laserausrichtung (FIXTURLASER)
  • Digitale Messdatenverarbeitung (FFT etc.)
  • DC Quelle 150 kW; 80 - 700 V
  • Entwurf und Berechnung elektrischer Antriebe
  • Modellierung und Simulation elektrischer Antriebskomponenten und elektrischer Antriebssysteme
  • Analytische Modellbildung und numerische Feldberechnung (Finite-Elemente-Methode)
  • Messtechnische Untersuchungen an elektrischen Maschinen und Antrieben
  • Beratung und Schulung: Elektrische Maschinen, elektrische Antriebstechnik, Entwurfsverfahren und Entwicklungsmethodik
  • Energiebezugsanalyse und Beratung
  • Auslegung und Berechnung von elektrischen Maschinen
  • Prüfung von elektrischen Maschinen
  • in allen Industriezweigen

Forschungsprojekte

Verwandte Themen