Erfolgreicher Abschluss des EU H2020 Projektes MOEEBIUS

MOEBBIUS hilft die Lücke zwischen tatsächlichen und simulativ ermittelten Energiebedarf von Gebäuden zu schließen

 

 

Das EU H2020 Forschungsprojekt „Modelling Optimization of Energy Efficiency in Buildings for Urban Sustainability - MOEEBIUS“ (http://www.moeebius.eu), dass sich mit dem Schließen der „Lücke“ zwischen tatsächlichen und simulativ ermittelten Energiebedarf von Gebäuden beschäftigt, wurde mit dem finalen Meeting in Mafra, Portugal im Mai 2019 erfolgreich abgeschlossen.

Wissenschaftler der Technischen Hochschule Nürnberg am Energie Campus Nürnberg waren unter der Führung von Prof. Dr. Gunnar Grün maßgeblich an den Entwicklungsarbeiten beteiligt und leiteten unter anderem ein Arbeitspaket in dem ein ganzheitlicher Energieperformance Optimierungs Framework entwickelt wurde. Der entwickelte Ansatz besteht aus verschiedenen Modulen, die jeweils einen Beitrag leisten, um in Summe die beschriebene Lücke zu schließen. Damit kann in Zukunft eine bessere Vorhersage des Energiebedarfs von Gebäuden ermöglicht und, letztendlich, deren Energiebedarf gesenkt werden.

Die Ergebnisse des Projekts wurden unter anderem auf den World Sustainable Energy Days (WSED) in Wels, Österreich präsentiert und in wissenschaftlichen Fachjournalen und -konferenzen publiziert (Kontes et al. 2018, Schneider et al. 2019).

  • Videoaufzeichnung Präsentationen WSED: https://youtu.be/fb8KklDCQBk
  • Publikationen:
    • Kontes, G.D.; Giannakis, G.I.; Sánchez, V.; De Agustin-Camacho, P.; Romero-Amorrortu, A.; Panagiotidou, N.; Rovas, D.V.; Steiger, S.; Mutschler, C.; Gruen, G. Simulation-Based Evaluation and Optimization of Control Strategies in Buildings. Energies 2018, 11, 3376.
    • Schneider, G. F. Integrated applications for energy performance optimisation. In: Proceedings of the World Sustainable Energy 2019, Wels, Austria.