Innovationsring Hintermauerziegel-Industrie tagt am EnCN

Der „Innovationsring Hintermauerziegel“ vereint als internationaler Forschungsverbund mittelständischer Ziegelunternehmen derzeit 30 Unternehmen mit 40 Produktionsstandorten im Inn- und Ausland.

Am 03.04.2019 trafen sich über 40 Teilnehmer des „Innovationsring Hintermauerziegel-Industrie“ der Ceramix AG zur 16. Arbeitstagung im Energie Campus Nürnberg.

Der "Innovationsring Hintermauerziegel" vereint als internationaler Forschungsverbund mittelständischer Ziegelunternehmen derzeit 30 Unternehmen mit 40 Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien. Die Forschungsthemen werden von den teilnehmenden Ziegelwerken jährlich festgelegt. In zwei Arbeitssitzungen im Frühjahr und im Herbst wird über die Ergebnisse berichtet. Forschungs-Schwerpunkte sind u.a. Ziegeldesign, Werkstoffeigenschaften und Produktentwicklung, Verbesserung der Wärmedämmung, Rohstoff-Recherchen, wärme- und schallschutztechnische Finite-Elemente Berechnungen sowie Umweltschutz.

Beim aktuellen Arbeitstreffen referierten Mitarbeiter der Ceramix AG, der Technischen Hochschule Nürnberg (THN) sowie Gäste aus der Industrie über laufende und abgeschlossene Forschungsarbeiten und Themenstellungen. Die Forschungsarbeiten sollen künftig auf den Anlagenbau und die Verfahrenstechnik der Ziegelherstellung ausgeweitet werden.

 

Impressionen aus der Veranstaltung:

Verwandte Seiten aus der EnCN-Forschung

Mehr Wissen | Mehr Information | Mehr Einladungen | Mehr Energie

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer informiert!

Anmeldung zum Newsletter