Zeolith-Adsorptionskälteaggregats

Zur Erfassung der thermischen Behaglichkeit, vor allem auch in Bezug auf Strahlungstemperatur und Luftgeschwindigkeit, wurde durch das Fraunhofer IBP ein Äquivalenttemperatursensor entwickelt. Durch Anbindung an das EnOcean Funkprotokoll werden damit nun Steuerung und Datenverarbeitung dezentral möglich. So kann künftig die thermische Behaglichkeit als eigentliche Regelgröße unmittelbarer Eingang in die Betriebsstrategie technischer Gebäudesysteme finden und über die Gebäudeautomation angebunden werden.