Eindeutigkeit von Strommarktgleichgewichten

Theoretische Analysen

© Shutterstock 131120717

Für die Entwicklung der mathematischen Lösungsverfahren zur Analyse von Strommarktmodellen ist die Kenntnis über theoretische Eigenschaften des Marktgeschehens wie beispielsweise die Eindeutigkeit von Gleichgewichten von entscheidender Bedeutung. In ihrer Masterarbeit analysierte die jetzige EnCN-Mitarbeiterin Vanessa Krebs diese Gleichgewichte für Marktdesigns, die explizit die Netzphysik beachten. Diese Abschlussarbeit von Frau Krebs erhielt den EnCN-Energiepreis 2017 und mündete in zwei in internationalen Fachzeitschriften veröffentlichten Publikationen.

Krebs, V., Schewe, L., & Schmidt, M. (2018). Uniqueness and Multiplicity of Market Equilibria on DC Power Flow Networks. European Journal of Operational Research, 271(1), 165-178. https://dx.doi.org/10.1016/j.ejor.2018.05.016

Krebs, V., & Schmidt, M. (2018). Uniqueness of Market Equilibria on Networks with Transport Costs. Operations Research Perspectives, 5, 169-173. https://dx.doi.org/10.1016/j.orp.2018.05.002

Forschungsteam

Vanessa Krebs

FAU Erlangen-Nürnberg / Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik

Dr. Lars Schewe

FAU Erlangen-Nürnberg / Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik

Prof. Dr. Martin Schmidt

FAU Erlangen-Nürnberg / Juniorprofessur für Optimierung von Energiesystemen

Weitere Referenzprojekte