Dr. Stefan Kaufmann, Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ des BMBF, besuchte den EnCN

Am 30. Juli besuchte der Innovationsbeauftragte „Grüner Wasserstoff“ des BMBF, Dr. Stefan Kaufmann den Energie Campus Nürnberg (EnCN) und das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B). Der im Juni von der Regierung berufene „Mr. Wasserstoff“ wird sich in den kommenden Wochen bundesweit über die Aktivitäten der Wasserstoff-Akteure in Deutschland informieren. Während seines halbtägigen Aufenthalts in Nürnberg konnte sich Dr. Kaufmann einen ausführlichen Überblick über die integrierten und disziplinübergreifenden Forschungsaktivitäten des EnCN im Wasserstoffbereich verschaffen. Schlüssel zum Erfolg aus Sicht des EnCN ist dabei der systemische Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette unter Berücksichtigung der gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, ein Ansatz, der auch Dr. Kaufmann überzeugte. Im Anschluss präsentierte das H2.B die technologischen und wirtschaftlichen Kernkompetenzen Bayerns im Bereich Wasserstofftechnologien und stellte in diesem Zusammenhang das Positionspapier und die Aktivitäten des Wasserstoffbündnis Bayern vor. Weiterer Bestandteil des Besuchs war eine Führung durch die umfangreiche Forschungsinfrastruktur im Bereich Wasserstofftechnik am EnCN. Neben den Aktivitäten im Bereich Biomassenutzung zur Wasserstoffgewinnung und Wasserstoffspeicherung präsentierte sich auch die Solarfabrik der Zukunft, die mit ihren innovativen Druck- und Beschichtungsverfahren vermehrt auch im Bereich Wasserstofftechnologie aktiv ist.

Weitere Informationen: Pressemeldung H2.B

 

Bilder der Führung in die Forschungslabore des EnCN